Die 11 Kernkompetenzen im Coaching

Als Mitglied der International Coaching Federation (ICF) halte ich mich an den höchten internationalen Standard im Coaching, die 11 Kernkompetenzen des ICF.

Was ist der Nutzen der elf Kompetenzen für das Coaching?
Die Kernkompetenzen decken den gesamten Bereich professionellen Coachings ab, damit jeder Coachingprozess so gestaltet werden kann, dass der Coachee, getragen und gestärkt durch eine vertrauensvolle und wertschätzende Beziehung, in persönlicher Selbstverantwortung zu den gewünschten Veränderungen, Weiterentwicklungen, Lösungen und Zielen geführt werden kann.

Errichten des Fundaments
1. Einhaltung der ethischen Richtlinien und professionellen Standards. Verständnis der Coaching Ethik und Standards und die Fähigkeit, sie in allen Coachingsituationen angemessen anzuwenden.

2. Erstellen der Coachingvereinbarung
Die Fähigkeit zu verstehen, was in der jeweiligen Coaching Interaktion erforderlich ist und sich mit Interessenten und neuen Klienten über den Coaching-Prozess und die Coachingbeziehung zu einigen.

Mitgestaltung der Beziehung
3. Aufbau von Vertrauen mit dem Klienten Die Fähigkeit, eine sichere, unterstützende Umgebung herzustellen, die bleibenden gegenseitigen Respekt und bleibendes gegenseitiges Vertrauen schafft.

4. Coaching-Präsenz
Die Fähigkeit, mit voller Aufmerksamkeit präsent zu sein und die Fähigkeit, durch einen offenen, flexiblen und zuversichtlichen Stil eine spontane Beziehung mit dem Klienten aufzubauen

Effektives Kommunizieren
5. Aktives Zuhören
Die Fähigkeit, sich vollständig auf das zu konzentrieren, was der Klient sagt und nicht sagt und darauf die Bedeutung des Gesagten im Kontext der Wünsche des Klienten zu verstehen. Die Fähigkeit des Klienten zu unterstützen, sich klar auszudrücken.

6. Wirkungsvolles, gezieltes Fragen
Die Fähigkeit, durch Fragen die Informationen offen zu legen, die nötig sind, damit der Klient maximal von der Coachingbeziehung profitieren kann oder die für die Coachingbeziehung nützlich sind.

7. Direkte Kommunikation
Die Fähigkeit, während der Coaching-Sitzung effektiv zu kommunizieren und eine Sprache zu gebrauchen, die die größtmögliche positive Wirkung auf den Klienten hat.

Erleichtern von Lernen und Ergebnissen
8. Bewusstsein schaffen
Die Fähigkeit, dem Klienten zu helfen, das bestehende Problem oder Anliegen ganzheitlich und in vollem Umfang zu erfassen. Vielfältige Informationsquellen zu integrieren und sie so zu interpretieren, dass dem Klienten geholfen wird, sich ihrer bewusst zu werden und dadurch vereinbarte Ziele zu erreichen

9. Handlungen entwerfen
Die Fähigkeit, mit dem Klienten Möglichkeiten für kontinuierliches Lernen im Coaching zu schaffen, und in Situationen des persönlichen und des beruflichen Lebens zu schaffen wie auch die Fähigkeit, mit dem Klienten Möglichkeiten für neue Handlungen zu entwickeln, die so effektiv wie möglich zu den vereinbarten Coaching-Resultaten führen.

10. Planung und Zielsetzung
Die Fähigkeit, mit dem Klienten einen effektiven Coaching-Plan zu entwickeln und ihn beizubehalten.

11. Umgang mit Fortschritt und Verantwortlichkeit
Die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit auf das zu fokussieren, was dem Klienten wichtig ist und die Verantwortung für das Handeln dem Klienten zu überlassen.